© Samira Hiam Kabbara

In 9 Tagen

Dance together

Auf einen Blick

Ob Urbaner Tanz, K-Pop, Breaking, Hip-Hop, Salsa oder Volkstanztanz spielt im Leben vieler Menschen eine wichtige Rolle. In Clubs und Vereinen wird paarweise oder in Gruppen getanzt, aus Spaß an der gemeinsamen Beschäftigung, aus Begeisterung über die dem Tanz innewohnende
Energie oder fürs körperliche und geistige Wohlbefinden. Mit dem Festival „Dance Together” feiert HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste vom 1. – 11. Mai 2024 den Tanz und lädt zum gemeinsamen Tanzen ein.

Das Festival startet am 1. Mai mit dem Tanzfest „Tanz in den Mai“ in den Straßen und auf Plätzen der Gartenstadt Hellerau. Tanzgruppen oder -vereine verschiedener Stile wie K-Pop, Salsa, Urban Dance, Pole Dance oder Rollerskating zeigen ihre kurzen Tanzeinlagen. Am Abend zieht das Tanzfest zum Festspielhaus Hellerau, wo auf dem Vorplatz und im Festspielhaus alle gemeinsam tanzen werden. „Tanz in den Mai“ wird konzipiert und kuratiert von der go plastic company in Kooperation mit verschiedenen Dresdner Künstler:innen, Tanz-Communities, -vereinen
und -clubs.

Drei nationale und internationale Produktionen setzen sich auf ihre jeweils eigene Weise mit unterschiedlichen Tanzpraktiken auseinander: Im energiegeladenen Tanzstück „TRIO. For the Beauty of It“ von La Fleur von treffen die Kraft des Coupé-décalé auf das Queer des Voguing
und die Mischkultur des mexikanischen Stadttanzes. Die Begegnung der drei Tanzenden entwickelt sich zu einem mitreißenden Tanzstück, bei dem das Publikum voll auf seine Kosten kommt (03. & 04.05.).
In „Save the last dance for me“ erweckt der italienische Choreograf Alessandro Sciarroni den fast vergessenen und sehr virtuosen Bologneser Tanz Polka Chinata wieder zum Leben (03. & 04.05.). In „Dancing Grandmothers“ bringt die südkoreanische Choreografin Eun-Me Ahn eine tanzende Versammlung aller Generationen auf die Bühne. Asiatischer Kitsch explodiert in Comic-Sequenzen, grellen Farben und schrillen Kostümen (10. & 11.05.).
Und die Schweizer Choreografin Nicole Seiler lädt das Publikum in ihrer Erfolgsproduktion
„Living-room dancers“ auf einen choreografischen Spaziergang durch die Gartenstadt Hellerau.
Hier gehen die Tänzer:innen in Wohnzimmern der Gartenstadt scheinbar ungesehen ihrer Tanzleidenschaft nach und werden vom Publikum von der Straße aus mit Hilfe von Ferngläsern und Kopfhörern beobachtet (09. – 11.05.).

Am 4. Mai startet HELLERAU mit einem Gartenfest in die diesjährige Gartensaison. Ab 13:00 Uhr
steht ein buntes Programm aus Tanzworkshops, Konzerten und Performances auf dem Programm.
Um 15:30 Uhr präsentiert Jordi Galí sein ungewöhnliches Projekt „BABEL“. In dieser Performance
bauen 25 Personen unter den Augen des Publikums auf dem Vorplatz vor dem Festspielhaus einen
12 Meter hohen Turm aus Holz, Seilen und Winden. Das gemeinsame Navigieren erproben die Teilnehmenden vorab in einem dreitägigen Workshop (04.05.).

Zahlreiche Tanzworkshops mit La Fleur, Alessandro Sciarroni, Sebastian Weber und der go plastic
company sowie ein Kochworkshop mit Eun-Me Ahn laden zum Mitmachen ein.

Weitere Termine

Kontakt

Festspielhaus Hellerau
Karl-Liebknecht-Str. 56
01109 Dresden
Deutschland

Kontakt:
Tel.: 0351 264 62 46
Webseite: www.hellerau.org/de

    Gut zu wissen

    Für meine weitere Planung:

    Das könnte auch interessant sein

    Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

    Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.