© Holger Hinz

In 4 Tagen

Kammermusikfest Oberlausitz Akademie

Auf einen Blick

Das Kammermusikfest Oberlausitz, 2020 gegründet, bespielt die „Perlen der Oberlausitz“ – Schlösser und Kirchen.

Die sächsische Oberlausitz mit ihrer malerischen Landschaft im Dreiländereck Deutschland, Polen, Tschechien, hat eine bewegte, jahrhundertealte Geschichte. Das Kammermusikfest Oberlausitz, 2020 gegründet, bespielt die „Perlen der Oberlausitz“ – Schlösser und Kirchen – und trägt damit zum Erhalt dieser identitätsstiftenden, kulturellen Leuchttürme bei. Über 100 ehrenamtliche Helfer*innen und 40 namhafte Botschafter*innen, unter ihnen der Sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer, unterstützen das Festival, das im Jahr 2021 mit 7 Konzerten und über 30 Künstlerstars klassische Kammermusik in 7 Schlössern und Kirchen des gesamten Kulturraums Oberlausitz-Niederschlesien präsentierte.

Dabei ist Intendant Dr. Hagen W. Lippe-Weißenfeld, dessen Familie seit rund 300 Jahren in Sachsen ansässig ist, die Einbindung sächsischer Musikerinnen und Musiker besonders wichtig. Das KAMMERMUSIKFEST OBERLAUSITZ kooperiert musikalisch mit dem internationalen Kammermusik-Festival Krzyzowa-Music (Kreisau/Polen), dem Kommen und Gehen – Sechsstädtebundfestival, dem Sächsischen Musikrat, dem Sorbischen National-Ensemble und der Carl Bechstein Stiftung.

Besonders am Herzen liegt dem Veranstalter die musikalische Nachwuchsförderung, die ihren Ausdruck in der 2022 erstmals stattfindenden KAMMERMUSIK-AKADEMIE finden wird.

Weitere Termine

Kontakt

Kammermusikfest Oberlausitz
Dubrauker Str. 3
02694 Malschwitz

    Gut zu wissen

    Für meine weitere Planung:

    Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

    Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.