© Wolfgang Siesing, LEIPZIG REGION

Lutherweg Sachsen von Neukieritzsch nach Leipzig

Auf einen Blick

  • Start: Neukieritzsch, Bornaische Straße
  • Ziel: Leipzig, Thomaskirche
  • mittel
  • 30,60 km
  • 7 Std. 27 Min.
  • 12 m
  • 150 m
  • 107 m

Das Leipziger Neuseenland, eine aus dem ehemaligen Tagebau entstandene Landschaft mit Seen, Wäldern und Flussauen, ist weit über Sachsens Grenzen bekannt und ein begehrtes Urlaubsziel. Auch die Auwälder, welche die Stadt Leipzig umgeben, mit ihren seltenen Pflanzen- und Tierarten, sind eine Rarität. Auf dieser Tour verbinden Sie all das mit dem Flair der Großstadt und den Orten der Reformation, wie Thomaskirche, Pleißenburg und Auerbachs Keller.

Der Lutherweg zwischen Neukieritzsch und Leipzig führt direkt durchs südliche Leipziger Neuseenland. Auf befestigten Wegen, zwischen riesigen, traumhaft schönen Seen, welche aus ehemaligen Tagebauen entstanden, durch Wälder und Flussauen, gelangt der Wanderer nach Leipzig. Diese einmalige Seenlandschaft zieht jedes Jahr unzählige Touristen aus dem In- und Ausland an. Auch die Auenlandschaft und die Auenwälder in und um Leipzig herum sind bekannt durch ihre eindrucksvolle Pflanzen- und Tierwelt. Vom Cospudener See an, durch den Keesschen Park in Markkleeberg, vorbei am Wildpark Leipzig, entlang des Elsterflutbettes, bis zum Zentrum der Stadt, ist dies eine naturlandschaftlich ungewöhnlich beeindruckende Strecke. In der Pleißenburg zu Leipzig fand 1519 die Disputation zwischen Luther und seinem Widersacher Eck statt, welche zu Luthers Bruch mit Rom und schließlich zur Verhängung der Reichsacht über ihn führte. Erst nach dem Tode Herzogs "Georg der Bärtige" konnte die Einführung der Reformation im albertinischen Sachsen und damit auch in Leipzig stattfinden.

Touren-Dashboard

Wegbeläge

  • Unbekannt (2%)
  • Straße (6%)
  • Asphalt (43%)
  • Schotter (19%)
  • Wanderweg (11%)
  • Pfad (19%)

Wetter

Gut zu wissen

Für meine weitere Planung:

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.